Bewerbungsvorlagen Altenpflegerin

Altenpfleger/-in

Gute Arbeitsmarktperspektive!

Die berufsorientierte Perspektive für den Altenpfleger/-in ist gut und wird sich in den nächsten Jahren sogar noch verbessern. Der Grund hierfür liegt in der Zunahme der Überalterung der Bevölkerung, es gibt immer mehr alte Menschen, dadurch steigt parallel der Bedarf an qualifiziertem Pflegepersonal.

Berufsbild des examinierten Altenpflegers/-in

Bei dem Berufsbild des examinierten Altenpflegers/-in handelt es sich um einen bundeseinheitlichen Ausbildungsberuf, deren schulischer Ausbildungsteil an Berufsfachschulen für Altenpflege erbracht wird. Der praktische Ausbildungsteil wird u.a. in Altenpflegeeinrichtungen, Rehabilitationskliniken, in Krankenhäusern mit gerontopsychiatrischen Stationen, geriatrische Abteilungen, in der ambulanten Pflege abgeleistet, wo dann auch das berufliche Hauptbetätigungsfeld liegen wird. Es besteht die Möglichkeit, die Ausbildung in Vollzeit oder in Teilzeit – als berufsbegleitende Ausbildung – zu absolvieren, wobei die Ausbildung noch mit einem Bildungsgutschein finanziert werden kann. Bei der Vollzeitausbildung wird in der Regel nach einer dreijährigen theoretischen und praktischen Ausbildung eine staatlich anerkannte Prüfung – das Examen – abgelegt.

Abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Beruf

Altenpfleger/-in ist ein Beruf, wo es umfänglich um die Pflege und Betreuung älterer Menschen geht, wobei der Lebensalltag älterer Menschen so gesundheitsfördernd und angenehm wie möglich gestaltet wird. Gleichzeitig arbeitet der Altenpfleger/-in einem hohen Maß selbstständig und eigenverantwortlich. Hierbei sind sowohl lediglich unterstützende Tätigkeiten im Alltag umfasst, wie auch pflegende und medizinische Aufgaben, therapeutische Anwendungen und Medikamentengaben bis hin zur fachlich fundierten Beschäftigung und Förderung. Vor dem Hintergrund, dass der Altenpfleger/-in auch den Pflegebedarf älterer Menschen beurteilt und die richtigen Pflegemaßnahmen auswählt sowie anweist, arbeitet der Altenpfleger/-in auch eng mit anderen Berufsgruppen zusammen. Hierzu gehören Ärzte und Physiotherapeuten. Darüber hinaus ist der Altenpfleger/-in auch beratender Ansprechpartner für Familienangehörige und ehrenamtliche Helfer.

Voraussetzungen für den Beruf sind in jedem Falle neben der Fähigkeit und Freude mit Menschen zu arbeiten, die Teamfähigkeit, das Verantwortungsbewusstsein und Empathievermögen, was in der Bewerbung zum Altenpfleger/-in herausgearbeitet und dargestellt werden sollte. Ferner gibt es die Möglichkeit, eine Berufsfachschulausbildung als Altenpfleger/in mit einem Hochschulstudium zu kombinieren.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass vorstehende Informationen und Darstellungen mit größtmöglicher Sorgfalt vorbereitet wurden. Dies ersetzt jedoch nicht die eigene Recherche und Sorgfalt, da jeder Bewerbungssachverhalt individuell gelagert ist.


Hier können Sie sich als Altenpfleger/in bewerben

Die Stellenanzeigen sind ein Angebot von stellenanzeigen.de

Ihre persönliche Vorlage finden!

Eine Bewerbung sollte individuell an die einzelnen Stellen angepasst sein. Bewerbungen von der Stange erkennen Arbeitgeber meist sofort. Eine Bewerbungsvorlage kann daher nur ein Ausgangspunkt für ein Anschreiben sein. Folgen Sie dem Link, um in der reichen Auswahl an verschiedenen Vorlagen zu stöbern.