Bewerbungsmappe

Eine Bewerbung besteht aus dem Bewerbungsschreiben, in dem man seine Vorzüge, Interessen und die Eignung für eine bestimmte angestrebte Stelle zum Ausdruck bringt, und aus einer Bewerbungsmappe, in der die Eignung für die gewünschte Stelle, durch den Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate und eventuelle Lehrgangsabschlüsse, belegt wird.

Verschiedene Qualitäten und Ausführungen!

Bewerbungsmappen bekommt man in verschiedenen Qualitäten und Ausführungen. Neben dem äußeren Erscheinungsbild der Mappe kommt es natürlich auf den Inhalt an, denn die Bewerbungsmappe umfasst sämtliche Unterlagen, welche für eine erfolgreiche Bewerbung nötig sind.

Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen

Die Unterlagen der Bewerbung sind in einer bestimmten Reihenfolge in die Bewerbungsmappe einzufügen, wobei leichte Abweichungen je nach Mappenart vorkommen:

  1. Anschreiben / Bewerbungsschreiben
    Bitte lose in die Mappe legen oder mit einer Büroklammer auf der Mappe anheften!
  2. Deckblatt / Foto
  3. Lebenslauf
  4. Kompetenzdarstellung / Kompetenzprofil
  5. Anhang
    • Arbeitszeugnisse,
    • Zeugnisse der Schulbildung (bei Ausbildungsbewerbung),
    • Zeugnisse der Berufsqualifikation:Berufsabschluss – Diplom – Bachelor – Examen u.a.,
    • Weiterbildungsnachweise, Zertifikate
  6. Referenzen (im Einzelfall)

Bewerbungsmappen – Ausführungen, Qualitäten

Als Mappen werden verschiedene Ausführungen angeboten. Diese reichen von einfachen, schlichten Mappen  aus Kunststoff und Pappe bis hin zum hochwertigen Karton. Die Materialien sind glatt, strukturiert und/oder mit Prägungen versehen. Neben dem Material der Mappen sind auch unterschiedliche Arten anzutreffen, wie zum Beispiel:

  • Mappen aus Kunststoff mit seitlichem Bügel
  • Klemmhefter
  • Mappen mit Abheftvorrichtungen
  • Mappen mit Einschubleisten
  • Aufklappbare zweiseitige oder dreiseitige Mappen
  • Mappen mit Sichtfenster

Die Entscheidung welche Mappe um Einsatz kommt, hängt in der Regel von dem Bewerbungsbegehr ab, welches verfolgt wird. Richtet sich der Bewerber sich auf einen Ausbildungsplatz aus, wird seine Wahl möglicherweise auf einen Klemmhefter aus Kunststoff ausfallen. Anders sieht es da schon bei der Bewerbung um eine führende Anstellung bzw. führende Position aus, hier wird die Wahl wohl qualitativ hochwertiger ausfallen. Ein besonderes Geschick in der Selbstdarstellung, nichts anderes ist die Bewerbung, wird von kreativen Berufen verlangt. Hier können auch schon einmal eigenwillige und sich von der Masse abhebende Erscheinungsformen von Vorteil sein.

Keine schematische Auswahl möglich.

Man kann an die Auswahl der Mappe nicht schematisch herangehen, da auch jeder Personalchef seine eigenen Vorlieben in Bezug auf die Mappenwahl hat. Ein Personalchef bevorzugt die schlichte Version eines Kunststoffklemmhefters, ein anderer schließt aus der höheren Qualität der Mappe auf das Interesse des Bewerbers um den Arbeitsplatz oder die Ausbildung. Wiederum der nächste Personalchef mag nicht die dreiseitigen Mappen, da dieser unhandlich und platzraubend ist, wogegen ein weiterer Personalentscheider gerade diese Mappen wegen der Übersichtlichkeit favorisiert. Die Erfahrung zeigt, dass vom potentiellen Arbeitgeber oder Ausbildungsstelle gern Auskunft über die bevorzugte Einreichungsform erteilt wird.

Zudem muss man auch das eigene Budget im Blick behalten, denn wenn der Bewerber sich bei mehreren Unternehmen, Institutionen, Behörden usw. bewerben möchte, dann kann der Bewerbungsvorgang auch sehr kostenintensiv werden.

Sauber, ordentlich und seriös …

Eins haben aber alle Einreichungsformen gemein, weil die Bewerbungsmappe den ersten Eindruck vermittelt, ist es unerlässlich, dass immer neue, saubere, umgeknickte Mappen zum Einsatz kommen; denn wenn schon nicht der „Umschlag“ stimmt, was soll der Personalchef dann vom Inneren, der eigentlichen Darstellung, erwarten. Zudem sollte die Bewerbung seriös wirken.

Sicherer Versandt

Die Bewerbungsmappe sollte beim Empfänger der Bewerbung so wie erstellt ankommen und nicht durch den Postversandt geknickt oder beschädigt sein. Hierfür empfiehlt es sich eine Versandverpackung zu wählen, die dies gewährleistet.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass vorstehende Informationen und Darstellungen mit größtmöglicher Sorgfalt vorbereitet wurden. Dies ersetzt jedoch nicht die eigene Recherche und Sorgfalt, da jeder Bewerbungssachverhalt individuell gelagert ist.

Ihre persönliche Vorlage finden!

Eine Bewerbung sollte individuell an die einzelnen Stellen angepasst sein. Bewerbungen von der Stange erkennen Arbeitgeber meist sofort. Eine Bewerbungsvorlage kann daher nur ein Ausgangspunkt für ein Anschreiben sein. Folgen Sie dem Link, um in der reichen Auswahl an verschiedenen Vorlagen zu stöbern.