Bewerbung Staplerfahrer

Wichtiger Arbeiter in jedem Lager

Ohne Staplerfahrer läuft nichts in der Logistikbranche oder bei Speditionsunternehmen. Sie sorgen dafür, dass Lasten manövriert sowie Paletten gelagert und später für den Versand bereitgestellt werden. Häufig müssen Staplerfahrer auch selbst kräftig mit anfassen. Auch die Pflege von Bestand und Lager gehört häufig zu ihren Aufgaben. Was den Beruf des Staplerfahrers ausmacht und wie man sich erfolgreich als Staplerfahrer bewirbt, wird im Folgenden thematisiert.

Verräumen, beladen und pflegen

Überall, wo Waren verräumt werden müssen, sind Staplerfahrer tätig. Angestellt sind sie in der Industrie, dem Einzel- und Großhandel sowie bei Speditionsunternehmen. Staplerfahrer bewegen die meist auf Paletten gelagerten Waren – zunächst zu ihrem vorgesehenen Lagerplatz. Später machen sie die Waren für den Versand und das Verladen fertig. Auch das Beladen von Lastwagen gehört auf diese Weise zur Tätigkeit eines Staplerfahrers.

Staplerfahrer sind damit ganz überwiegend im Lager tätig. Manche Staplerfahrer sind als reine Fahrer tätig, während andere auch andere im Lager anfallende Tätigkeiten übernehmen. Dazu gehört auch die generelle Pflege des Lagers. Auch für den Zustand der Fördergeräte sind sie häufig verantwortlich. Die Arbeitszeiten als Staplerfahrer sind variabel, da meist im Schichtsystem gearbeitet wird. Die Bereitschaft, auch zu Randzeiten zu arbeiten, sollte also gegeben sein.

Bewerbung: Staplerfahrer sollten gut geschult sein

Wer Staplerfahrer werden möchte, muss dafür keine Ausbildung im klassischen Sinn absolvieren. Er oder sie benötigt jedoch in jedem Fall einen Gabelstaplerführerschein. In Schulungen lernen künftige Staplerfahrer alle wichtigen theoretischen und praktischen Kenntnisse, die sie für ihre spätere Tätigkeit benötigen. Unter anderem werden rechtliche Grundlagen thematisiert, die Teilnehmer lernen die Fahrzeuge kennen – und natürlich lernen sie, diese Geräte zu fahren und damit Lasten zu bewegen. Berufserfahrung ist für die Teilnahme an einer solchen Weiterbildung nicht erforderlich, auch ein Schulabschluss ist meist nicht zwingend. Das Mindestalter, um Gabelstapler bedienen zu dürfen, liegt in der Regel bei 18 Jahren. Es gibt jedoch zeitlich und örtlich begrenzte Ausnahmen während der Ausbildung, wenn der Stapler unter Aufsicht bedient wird.

Eigenschaften, die einen Staplerfahrer auszeichnen, sind unter anderem eine schnelle Auffassungsgabe und eine gute Sehkraft. Auch die Hörfähigkeit sollte gut ausgeprägt sein. Ein Staplerfahrer sollte gute Koordinationsfähigkeiten besitzen. Weil häufig in mehreren Metern Höhe gearbeitet wird, sollte der Fahrer zudem schwindelfrei sein.

Wer Interesse an der Ausübung dieses Berufs hat und bereits als Staplerfahrer ausgebildet ist, kann sich bei Logistik- und Speditionsfirmen bewerben. Gut ausgebildete Staplerfahrer werden in der Branche immer geraucht. Schulungen zur Erlangung des Gabelstaplerführerscheins bieten nicht nur Firmen, sondern auch der TÜV und das Arbeitsamt an.

Staplerfahrer werden immer gebraucht

Die Jobaussichten für Staplerfahrer sind gut, denn in den Lagern großer Speditions- oder Logistikfirmen werden immer gut ausgebildete Fahrer benötigt, um die Waren zu bewegen. Ein Schulabschluss ist nicht zwingend, um an einer Schulung zum Staplerfahrer teilzunehmen. Körperlich sollten Interessierte jedoch fit sein, besonders die Sehkraft und das räumliche Vorstellungsvermögen spielen eine wichtige Rolle. Auch Koordinationsfähigkeiten sind wichtig. Firmen, TÜV und Arbeitsamt bieten Schulungen zum Staplerfahrer an.


Hier können Sie sich als als Staplerfahrer bewerben

Die Stellenanzeigen sind ein Angebot von stellenanzeigen.de